Shinobu in 2013 – Teil 9 und 10

So, nach einer gefühlten Ewigkeit gibt es jetzt hier auch mal wieder was zum Lesen bzw. Angucken.

Shinobu wird mit jedem Tag aktiver und mittlerweile, quasi seit ihrem Geburtstag, hat sie fast ganz mit dem Krabbeln aufgehört und läuft nur noch durch die Gegend. Zwar ist das ganze noch recht wackelig und auch hat sie noch nicht so ganz das Konzept von Beschleunigung, Bremsen und Stillstand verstanden, aber das kommt mit Sicherheit bald - schließlich merkt sie ja recht schnell, dass sie nicht durch Wände oder geschlossene Türen rennen kann.

Apropos Türen: die kann sie mittlerweile auch alleine aufschieben bzw. -ziehen, wenn sie angelehnt und nicht richtig zu sind. Treppe hoch geht (naja, krabbelt bzw. kraxelt) sie ja mittlerweile schon länger alleine, aber jetzt will sie auch immer alleine die Treppe runter. Das erlaubt der Papa aber noch nicht, weil das dann doch zu gewagt und gefährlich ist.

Shinobu und ich hatten die letzten zwei Wochen mit einer starken Erkältung zu kämpfen, aber mittlerweile geht es uns beiden wieder besser. Wirklich erstaunlich ist, dass sie dabei nie ihren (riesigen!) Appetit verloren hat. Da kommt einen manchmal der alte Kampfausdruck "frisst wie ein Scheunendrescher" in den Sinn, wenn man die kleine Shinobu beim Essen sieht. Und sie will auch neuerdings immer alleine den Löffel oder die Gabel festhalten und damit das Essen aufnehmen. Das klappt natürlich noch nicht so ganz, aber das hält sie trotzdem nicht davon ab es zu versuchen.

So, dass war es erst mal in aller Kürze - wenn mir noch was einfällt, werde ich das hier nachtragen. Bis dahin, viel Spaß mit den Bildern der letzten zwei Monate.

Teil 9 A (September 2013)

Teil 9 B (September 2013)

Teil 10 A (October 2013)

Teil 10 B (October 2013)

Teil 11 Preview (November 2013)

Tornado in Matsubushi!!!

Gestern Nachmittag gab es hier in Matsubushi ein riesen Unwetter! Tornados (竜巻 たつまき)haben die umliegenden Städte teilweise ganz schön mitgenommen.

Dazu muss man wissen, dass Tornados in Japan sehr, sehr selten sind - genau wie in Deutschland. Was wir hier hingegen öfter haben, weil Japan ja eine Insel ist, sind Taifune, die kommen aber vom Meer und werde nicht wie Tornados im Land "geboren". Daher war und ist das ganze ein riesen Aufhänger für die Nachrichten. Die haben seit gestern Nachmittag über nichts anderes berichtet.

Nun ja, gestern gab es halt eine "Superwolke", die direkt über uns ihre Energie zumindest teilweise entladen hat (Blitz, Donner, Wind). Und da war dann der Strom in vielen umliegenden Häusern weg. Gottseidank nicht bei uns, aber halt bei vielen Nachbarn.

Die nächst größeren Nachbarstädte, Koshigaya und Noda hatte nicht so viel Glück, denn die beiden wurden heftigst von Tornados heimgesucht. Matsubushi liegt übrigens genau zwischen den beiden Städten.

Hier ein paar Eindrücke von den Ausmaßen der Tornados.

NHK video (NHK ist sowas wie ARD/ZDF in Deutschland)

ANN News

Fotos

Shinobu in 2013 – Teil 6, 7 und 8

So, es ist wieder soweit. Endlich komme ich mal dazu ein paar neue Bilder und Videos von Shinobu hochzuladen.

Und ohne weitere Umscheife hier nun Teil 6, 7 und 8:

Teil 6 (Juli 2013)

Teil 7 (August 2013)

Teil 8 (August 2013)

Was ist so passiert in letzter Zeit? Hier ein kurzer Überblick.

  • Shinobu wird immer aktiver und krabbelt und klettert wie verrückt. Wir mussten ein Gatter vor der Treppe im Flur anbringen und sie mochte das gar nicht (siehe Foto oben; sie kann die Treppe alleine nach oben klettern, aber nach unten ist dann doch zu schwierig und zu gefährlich).
  • Wir haben Shinobu die Haare schneiden müssen, da sie doch zu lang geworden sind. Mal sehen, was wir damit noch machen. Hier in Japan gibt es einen Brauch aus den ersten abgeschnittenen Haaren eines Babys einen Kalligraphipinsel zu machen (der natürlich nur zur Deko und als Andenken ist). Mal sehen.
  • Wir waren fast den ganzen Monat August über jeden Tag mindestens einmal draußen im Planschbecken, weil es fast täglich 30°C und heißer war, bei extremer Luftfeuchtigkeit. Dies führte überdies in diesem Jahr zu besonders heftigen Unwettern in ungeahnten Ausmaßen in ganz Japan. Besonders die bergigen Regionen hatten mit Überflutungen und Schlammlawinen zu kämpfen. Wir sind davon gottseidank verschont geblieben (ist ja hier in der Kanto-Ebene auch eher Flachland).
  • Wir waren vor zwei Wochen auf einer "Vorbeerdigungsfeier" (oder auch "Totenwache" - 通夜 tsuya) von einer von Midoris Freundinnen, die kürzlich an Krebs verstorben ist. Die eigentliche Beerdigungsfeier für enge Freunde und Verwandte (葬式 soshiki) fand einen Tag später statt. Wie das genau abläuft, ist sehr schön hier erklärt: Totenriten in Japan. Insgesamt eine interessante Erfahrung, die ich aber nicht so schnell wieder machen möchte.
  • Wir waren gestern für einen halben Tag in einem großen Freibad hier ganz in der Nähe (ca. 30 Minuten mit dem Auto entfernt) bei super Sommerwetter mit 37°C. Eine echt gute Abkühlung und Shinobu hat so viel Spaß gehabt im Wasser zu spielen.

Und zum Abschluss noch ein paar Videos.

Shinobu schaukelt

Shinobu will ausbrechen

Shinobu in 2013 – Teil 5

Es ist Sommer hier in Saitama, Japan, was bedeutet, dass es sau heiß wird - Temperaturen über 33° sind keine Seltenheit - und außerdem sau schwül ist. Man fühlt sich wie in einer Sauna, nur am Schwitzen und Schwitzen.

Daher haben wir für Shinobu ein kleines Planschbecken (ca. 1,5m x 1,5m) gekauft und nutzen es mehrmals am Tag um sie (und den Papa) abzukühlen. Nichts geht über eine Mittagspause im Planschbecken mit der kleinen Shinobu.

Ansonsten gibt es noch zu berichten, dass Shinobu jetzt immer aktiver krabbelt und vor allem steht bzw. stehen will. Das geht meistens gut, wenn sie sich festhalten kann, aber ab und zu fällt sie halt doch auf ihren kleinen Popo und dann geht das Geschrei los (meist für nicht mal 30 Sekunden bis 1 Minute - sie ist ganz schön zäh).

Bilder von alle dem kann man sich hier ansehen: Shinobu im Juli 2013

Und als kleines extra noch ein paar mehr Videos aus den letzten Tagen:

Shinobu steht am Esstisch während wir zu Abend essen

Shinobu und die Kiste

Shinobu spielt lieber mit der Tür als zu schlafen

Shinobu in 2013 – Teil 4

So, heute habe ich mal wieder ein kleines bisschen Zeit um hier ein paar Bilder und Videos von Shinobu zu veröffentlichen.

Zunächst die Fotos:


Bilder April 2013


Bilder Mai 2013


Bilder Juni 2013

Und hier die Videos:

Shinobu spielt mit einer Plastikwasserflasche

Shinobu schlürft ihr erstes Eis im Freien

Shinobu liegt auf der Matratze

Shinobu rollt und lacht auf dem Futon

Shinobu lacht während sie auf Mamas Bauch sitzt

Shinobu isst Tomate

Shinobu spielt mit meiner iPhone Schutzhülle

Was gibt es sonst so Neues? Shinobu hatte ihre erste kleine Erkältung und ihr erstes Fieber und hat das ohne große Beschwerden oder Weinen überstanden. Außerdem kommen ihre kleinen Zähnchen jetzt nach und nach zum Vorschein und wenn sie einem am Daumen knabbert, dann schmerzt das schon ganz schön.

So, und jetzt heißt es im Garten Unkraut jäten und die Wäsche reinholen, bevor es anfängt zu regnen, wir sind nämlich mitten in der Regenzeit im Moment. Leider regnet es nur nicht genug, bisher ist es ganz schön trocken, zu trocken für die ganzen Reisfelder und so. Die Süßwasservorräte in Tokyo sollen bis auf 2% runtergegangen sein, anstatt wie sonst so um die 60 bis 70% voll zu sein. Naja, vielleicht regnets ja heute noch. Taifun-Saison ist übrigens auch, aber die letzten zwei (Nummer 3 und Nummer 4) sind nicht mal großartig in unsere Nähe gekommen, sondern haben sich vorher aufgelöst.

Ansonsten geht es hier allen gut, und wir hoffen, dass ist bei euch auch so. Ciao, bis zum nächsten Mal.

Shinobu in 2013 - 6 Monate alt und so süß

Unsere kleine Shinobu wird heute 6 Monate alt und wir sind sehr froh und glücklich berichten zu können, dass sie bisher keine gesundheitlichen Probleme hatte und auch ansonsten ein sehr aktives kleines Fräulein ist :-)

Ganz besonders hervorheben möchte an dieser Stelle Shinobus zwei ältere Geschwister, Hikaru (8 Jahre) und Sasuke (10 Jahre), die beide ganz viel Spaß dabei haben mit Shinobu zu spielen und ihr alle möglichen Dinge beizubringen. Das hatten Midori und ich so nicht erwartet und es macht uns doppelt froh :-)

So, da ich gerade nicht so viel Zeit habe, hier einfach der Link zu den ganzen anderen süßen Bildern :-)

Shinobu in 2013 – Teil 3

Wir waren gestern und vorgestern auswärts essen mit Shinobu und sie hat sich vorbildlich gehalten, nicht ein mal laut geweint oder geschrien. Das war schon was.

Ansonsten gibt es zur Zeit nicht viel Neues, daher mache ich es heute mal ganz kurz: hier gibt es noch mehr Bilder von unserer kleinen Shinobu. :-)

Shinobu in 2013 - Top 3 März bisher

Wir waren gestern im Park Enten füttern und da haben wir ein paar tolle Fotos von Shinobu gemacht. Das hat uns dazu veranlasst eine Top 3 Liste der besten Fotos der letzten Tage zu machen. Hier das Ergebnis.

Top 1

Top 2

Top 3

Alle Kandidaten
Die anderen Kandidaten sind hier zu sehen.

Und ein paar Videos haben wir auch gemacht. Viel Spaß.

Shinobu in 2013 – Teil 2

Die Tage waren wir bei amerikanischen Großhandelsupermarkt Costco, wo wir alle paar Monate mal hinfahren um vor allem Käse, Brot und auch ansonsten in normalen japanischen Supermärkten teure oder schwer bzw. gar nicht zu bekommende Sachen einzukaufen.

Wie dem auch sei, Sasuke und Hikaru haben jedenfalls einen riesigen Plüschpandabären gefunden und wollten den unbedingt haben. Naja, für umgerechnet 35 Euro war der jetzt auch nicht so teuer, aber Midori und ich waren doch erst dagegen und weil die Kids halt nicht dumm sind, haben sie halt vorgeschlagen den Panda von ihrem Taschengeld zu kaufen. Tja, da haben wir uns am Ende halt doch breit schlagen lassen und die Kinder durften sich den Panda von ihrem Taschengeld kaufen (jeder 15 Euro, die restlichen 5 Euro haben wir dazu getan).

Mehr Bilder von dem Panda und den Kids gibt es hier.

Dann waren wir gestern noch in einem größeren Pflaumengarten bzw. -park und haben uns bei super Frühlingswetter die "Kirschblüten angesehen" (お花見). Meine Güte, war da viel los! So viele Fahrräder und Autos und vor allem aber Leute!!! Heftig. Wie in Deutschland beim Karnevalsumzug in Köln am Rosenmontag oder so. Heftigst! Naja, hier wird ja beim "Kirschblüten ansehen" auch traditionell schon morgens mit dem Saufen angefangen.

Wie dem auch sei, wir hatten viel Spaß unter den ganzen Pflaumen- und Kirschbäumen zu spazieren und bevor wir nach Hause gefahren sind, haben wir noch einen Pflaumenbaum für umgerechnet 15 Euro erstanden. Der wurde dann auch heute prompt bei uns zu Hause im Garten eingepflanzt. Der Baum ist für Shinobu und wir werden hoffentlich noch viel Freude an ihm haben (der Händler meinte, dass der Baum schon nächstes Jahr erste kleine Pflaumenfrüchte tragen könnte).

Mehr Fotos von Kirschblüten schauen gibt es hier.

Ansonsten haben wir noch ein paar andere gute Fotos hochgeladen, die ihr euch hier ansehen könnt.

Shinobu in 2013 - Teil 1

Endlich komme ich mal dazu hier wieder was zu schreiben.

Ende Januar, Anfang Februar ist Shinobu 100 Tage alt geworden und das feiert man hier in Japan mit dem sogenannten 食い初め (kuizome, ungefähr "das erste Mahl") für das Baby. Dabei bekommt das Baby seine erste "richtige" Mahlzeit, mit Fisch, Reis, Mizosuppe und so weiter und so fort.

Natürlich ist das nur ein symbolisches Essen, denn mit 100 Tagen kann ein Baby ja noch nicht richtig essen. Auch machen viele Eltern hier einen Bogen um das (entsprechend teure) richtige Essen und gehen stattdessen einfach ins Fotostudie und lassen ein passendes Foto machen.

Und genau das haben wir das auch gemacht und hier ist das Ergebnis:

Außerdem haben wir noch ein paar weitere Fotos machen lassen, und die sind allesamt ganz gut geworden.

Mittlerweile ist unsere kleine Shinobu so zwischen 7 und 8 Kilo schwer und nächste Woche geht's zum offiziellen Untersuchungstermin im Krankenhaus, wo noch mal gewogen wird (und auch sonst geguckt wird, ob alles in Ordnung ist). Sie kann sich neuerdings auch schon sprachlich ganz schön bemerkbar machen, wie man hier schön sehen und vor allem hören kann:

Seit zwei Tagen ist sie ganz verrückt nach ihrem kleinen, neuen Rasselspielzeug:

Und als kleines Highlight kann ich kurz erwähnen, dass Shinobu ihre erste "feste" Nahrung zu sich genommen hat: ein Stück Mandarine (was allerdings mehr leergesaugt als, dass es am Stück gekaut und geschluckt wurde). Sie fängt übrigens an zu weinen, wenn man ihr das leckere Obst wegnimmt, bevor sie es vollständig aufgesaugt hat - und selbst dann weint sie trotzdem manchmal, weil sie unersättlich ist und noch mehr möchte. :-)

Zum guten Schluß noch ein ganz großes Danke schön an meinen Onkel und meine Tante in Ladbergen, deren kleines Paket mit viel Süßkram für die zwei großen Kinder und einem super-niedlichem Strampler für Shinobu die Tage heile angekommen ist (nachdem sie das Paket noch mal schicken mussten, weil es beim ersten Mal schicken im letzten Jahr hier nicht angekommen war). Vielen Dank an Renate und Ulrich in Ladbergen, wir haben uns riesig gefreut über das Päkchen! (Udo, sei doch so nett und richte das aus. Vielen lieben Dank!)

So, dass war es auch erstmal wieder. Zum Abschluss noch zwei Links zu ein paar mehr Bildern.

Hier gibt es mehr Bilder. Und ein paar ältere hier.
More pictures can be found here and some older ones here .
写真はこちらです。去年の写真はこちらです。